Śāsanakoṭa Plates of Mādhavavarman

  • Language: Sanskrit
  • Date: 400
  • Indoskript editor: kh
  • Dynasty: Gaṅga
  • ID: 183
  • Place of origin: Sasanakota (77° 30' long., 13° 49' lat.)
Show the letter table

Variants

jjā: in (śrīma) jjāhnaveyakulā, Pl. 1, Zeile 2: Ed. liest -jvā-

ryye: in vipulaiśvaryye, Pl. 3/1, Zeile 12: Ed. liest -rye-

śva: in vipulaiśvaryye Pl. 3/1, Zeile 12: Ed. liest -kṣva-

Literature

Material: Kupferplatten

Datierung: "on the 10th day of the bright half of Phālguna in the first year of his prosperous [Mādhava I.,kh] reign", entspricht ca. 400 n.Chr.

Herkunft: Śāsanakoṭa.

Scanvorlage:

Ramesh, K. V.: Inscriptions of the Western Gaṅgas. Delhi, 1984: 1-3: "Śāsanakoṭa Plates of Mādhavavarman, year 1" No. 1;

Vier beschriebene Tafeln; Pl. 4 ist in schlechtem Zustand. Bis auf die üblichen Anrufungsverse ist der Text in Prosa verfaßt.

Genannt wird Koṅgaṇivarmma, Vater von Mādhavavarrma (Madhava I., kh), der "on the 10th day of the bright half of Phālguna in the first year of his prosperous reign" die Schenkung des Dorfes Velputtoru im Paru viṣaya veranlasste. Die Schenkung erhielt der Brahmane Dharaśarmma (Ed.: Dhara-sarman) der zum Vatsa-gotra und zum Taittirīya-caraṇa gehört.

Geschrieben wurde die Urkunde auf Befehl des Königs von Somaśarmma (Ed.: Soma-sarman).

Die Edition ordnet die Schrift paläografisch in das 4. bis 5. Jhd.

Mādhava I. ist mit seinem ersten Regierungsjahr vermutlich jedoch um 400 anzusiedeln.

Additional information

Historical places

Historical persons

Sample page