Vaterunser (Tamil)

  • Language: Tamil
  • Date: 1735
  • Indoskript editor: ke
  • Dynasty:
  • ID: 492
  • Place of origin: Madras (80° 16' long., 13° 4' lat.)
Show the letter table

Variants

Allgemeine Bemerkungen:

- Bei Konsonantenverbindungen behält der anlautende Konsonant häufig seine Grundform. Virāmasetzung unterbleibt. (Dies gilt auch für diakritische Vokalisierungen.) In solchen Fällen wurde die Ligatur sowohl in der Gesamtform (mmu) als auch getrennt (ma und mu) aufgenommen

cṣi: so Lesung in den Akten der Franckeschen Stiftungen; evtl. aber tatsächlich ṣci geschrieben

ṇai: Lesung in den Akten: nei; wohl Tippfehler

¾kā: geschrieben ohne virāma mit Zeilenumbruch zwischen ¾- und kā; hier graphisch zusammengestellt

ṣa: Lesung unsicher; siehe Bemerkung zu cṣi

Literature

Material: Papierhandschrift

Datierung: Madras, 7. Juli 1735

Scanvorlage: Digitale Aufnahme des Originals

Publikation:-

Zuarbeit: Daniel Jeyaraj, Franckesche Stiftungen Halle/Saale, Deutschland

Das Vaterunser, als 5. Blatt eines Briefes überliefert

Schreibort: Madras

Aufbewahrung: Franckesche Stiftungen Halle/Saale, Archiv, Signatur M/II G 11:59

Schrift: Tamil

Region: Madras

Einordnung: Brief

Additional information

Historical places

Sample page